Zwei Verletzte bei Scheunenbrand nahe Dannenberg

Lüchow-Dannenberg (ots)

Dannenberg/OT Prisser – Landkreis Lüchow-Dannenberg

Zu einer brennenden Scheune wurde die Freiwillige Feuerwehr für Lüchow-Dannenberg am frühen Samstagmorgen in den Dannenberger Ortsteil Prisser alarmiert. Eine ca. 10x20m große Scheune geriet gegen 6:45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Scheune beherbergte u.a. einen Hühner- und einen Kaninchenstall.

Durch ihr schnelles und beherztes Eingreifen konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Nebengebäude und das Wohnhaus verhindern. Eine Person erlitt beim Versuch, einen Traktor aus der Scheune zu bergen, eine Rauchgasintoxikation. Nach rettungsdienstlicher Erstversorgung erfolgte der Transport in das Elbe-Jeetzel-Klinikum nach Dannenberg. Eine zweite Person zeigte deutliche Anzeichen eines Schocks und wurde ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt.

Mehreren Trupps unter Atemschutz gelang es, die Nachbargebäude zu schützen und das Feuer schlussendlich zu löschen, die Scheune jedoch brannte komplett aus. Die Hühner fielen leider den Rauchgasen zum Opfer, die Feuerwehr konnte zwei Kaninchen aus der Scheune retten.

Die Feuerwehr war mit ca. 80 ehrenamtlichen Einsatzkräften aus Dannenberg, Schaafhausen, Jameln und Streetz im Einsatz. Die Einsatzleitung wurde von der Führungsstaffel der Samtgemeindefeuerwehr Elbtalaue aus Dannenberg und Hitzacker unterstützt. Wieder einmal bewährte sich das Konzept zur Einsatzstellenhygiene der Feuerwehr – kontaminierte Einsatzkleidung wurde noch vor Ort ausgetauscht und so eine Kontaminationsverschleppung verhindert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Cookie Consent mit Real Cookie Banner