Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus: 1 Person schwerverletzt!

Menschenrettung über Drehleiter bei Wohnungsbrand Menschenrettung über Drehleiter (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim an der Ruhr (ots)

Am heutigen Freitagmorgen wurde um 7:16 Uhr die Feuerwehr zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand am Kohlenkamp in der Mülheimer Innenstadt alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwache Broich drang bereits dichter Brandrauch aus einer Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Mehrere Personen, die sich nicht mehr selbstständig aus dem Gebäude retten konnten, machten in den Obergeschossen auf sich aufmerksam.

Umgehend wurde die Menschenrettung und Brandbekämpfung mit drei Trupps eingeleitet. Die Personen aus den Obergeschossen wurden über zwei Drehleitern gerettet. Eine bewusstlose Person wurde aus dem Gebäude gerettet und unter laufender Reanimation in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Viele Verletzte Bei Wohnungsbrand

Aufgrund der hohen Anzahl an verletzten Personen wurde das Einsatzstichwort „Massenanfall von Verletzten“ (MANV) ausgerufen, sodass die Anzahl der eingesetzten Rettungsmittel stark erhöht wurde. Insgesamt wurden 18 verletzte oder betroffenen Personen durch die Leitende Notärztin gesichtet und im Anschluss in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Zum Einsatz kamen zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, der Löschzug Broich der Freiwilligen Feuerwehr sowie eine Vielzahl von Rettungs- und Krankenwagen der Mülheimer Hilfsorganisationen (DRK, JUH, MHD).

Der ehrenamtliche Löschzug Heissen stellten währenddessen den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Für die Zeit des Einsatzes musste der Kohlenkamp voll gesperrt werden.

Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Auskünfte gegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.

Quelle: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner