8 Verletzte nach Brand auf forensischer Station

Bedburg-Hau (ots)

Heute (20.08.2020) wurde um 19:27 Uhr durch Pflegepersonal und die automatische Brandmeldeanlage ein Zimmerbrand auf einer forensischen Station auf dem Brückenweg in den LVR Kliniken Bedburg-Hau gemeldet. In einem Patientenzimmer war eine Matratze in Brand geraten.

Alarmiert wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau sowie zahlreiche Rettungswagen und ein Notarzt des Rettungsdienstes des Kreises Kleve.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits gelöscht. Trotzdem wurde ein Angriffstrupp unter Atemschutz in Bereitstellung gebracht. Mit einem Hochdrucklüfter wurde das Gebäude vom Brandrauch befreit.

Pflegepersonal auf forensischer Station vorbildlich

Hervorzuheben ist das vorbildliche Verhalten des Pflegepersonals. Nachdem das Feuer bemerkt wurde, retteten sie den männlichen Patienten aus seinem Zimmer und nahmen Löschversuche vor, die zum Erfolg führten. Weiterhin wurden alle weiteren Patienten der Station in sichere Bereiche evakuiert.

Beim dem Einsatz wurden sieben Pflegekräfte sowie ein Patient verletzt. Die Verletzen wurden von einem Notarzt gesichtet, vom Rettungsdienst betreut und im umliegende Krankenhäuser transpotiert.

Im Einsatz waren etwa 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau sowie des Rettungsdienstes unter der Leitung von den Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau