Schwerer Motorradunfall auf der K5

RTH Christoph 8 bei Motorradunfall RTH Christoph 8 (Foto: Feuerwehr Plettenberg)

Plettenberg (ots)

Am Samstag gegen 13:30 Uhr ereignete sich ein schwerer Motorradunfall auf Kreisstraße 5 in Höhe der Ortslage Heveschotten.

Aus unbekannter Ursache verlor ein Motorradfahrer die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte ausgangs einer Kurve mit der Leitplanke. Ersthelfer alarmierten die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Die Feuerwehr sicherte zunächst die Unfallstelle im Kurvenbereich ab und stellte den Brandschutz sicher. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und später wieder aufgenommen. Parallel dazu versorgte der Rettungsdienst den schwer verletzten Motorradfahrer. Zur adäquaten Versorgung der Verletzungen wurden das NEF der Feuerwehr und der RTH Christoph 8 nachgefordert.

Rettungshubschrauber bei Motorradunfall

Der Hubschrauber landete im direkten Umfeld der Unfallstelle und verbrachte den Patienten nach der Erstversorgung in das Klinikum Dortmund Nord. Die Feuerwehr unterstütze auch bei der Erstversorgung des Patienten, hier erwies sich der Ausbildungsstand der Feuerwehrbeamten von enormem Vorteil. Alle Feuerwehrbeamten verfügen mindestens über eine Ausbildung zum Rettungssanitäter oder sogar zum Notfallsanitäter.

Nach dem Abtransport des Patienten kam die Drehleiter für Aufnahme von der Unfallstelle zum Einsatz. Der Einsatz konnte nach ca. 2.5 Std beendet und die Vollsperrung der K5 aufgehoben werden.

Im Einsatz waren: die Feuerwache sowie der RTH Christoph 8

Quelle: Feuerwehr Plettenberg

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner