Patientenrettung aus Skatepool

Rettung aus Skatepool Vorbereitung der Rettungsmaßnahmen mittels Drehleiter (Foto: Feuerwehr Dortmund)

Dortmund (ots)

Hombruch: Heute Mittag (25.6.23) gegen 12:30 Uhr kam es für den Rettungsdienst zu einem nicht alltäglichen Einsatz. An einem Skatepark in der Sport- und Freizeitanlage an der Kieferstraße ist eine Skateboarderin unglücklich gestürzt und hat sich dabei am Fuß verletzt, so dass sie den Skatepool nicht mehr aus eigener Kraft verlassen konnte.

Nach einer kurzen Erstversorgung durch den Rettungsdienst war schnell klar, dass das vor Ort befindliche Rettungsteam die Patientin nicht ohne weiteres aus dem Skatepool in den Rettungswagen verbringen kann, da eine Überwindung des unterschiedlichen Geländeniveaus von Nöten war. Zur technischen Unterstützung wurden daher zusätzlich Feuerwehrkräfte mit einer Drehleiter, einem Löschfahrzeug sowie einem Führungsdienst nachgefordert.

Skaterin aus Skatepool gehoben

Nach dem Eintreffen der Brandschützer ging dann alles sehr schnell. Die Patientin wurde in eine Schleifkorbtrage umgebettet, die dann an der Lastöse der Drehleiter befestigt wurde. Nun konnte das Geländeniveau mittels des Leiterparks zügig überwunden werden und die Patientin in den Rettungswagen verbracht werden. Weitere Untersuchungen zur Schwere der Verletzung müssen nun im Krankenhaus erfolgen.

Am Einsatz waren 14 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.

Quelle: Feuerwehr Dortmund

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner