Notarzt verunfallt auf Alarmfahrt mit PKW, 4 Personen verletzt

20230807 notarzt 2 1 Das verunfallte Notarzteinsatzfahrzeug. (Foto: Feuerwehr Essen)

Feuerwehr befreit Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten

Essen-Huttrop, Töperstraße/Rellinghauser Straße, 07.08.2023, 16:28 Uhr (ots)

Am Nachmittag kam es in Essen-Huttrop im Kreuzungsbereich Töperstraße, Rellinghauser Straße, Eleonorastraße, zu einem Verkehrsunfall mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und einem Dacia. Das NEF befand sich zusammen mit einem Rettungswagen mit Sonder- und Wegerechten auf dem Weg in ein Krankenhaus.

Notarzteinsatzfahrzeug betroffen

Als der Rettungswagen mit Patienten und dem Notarzt an Board die Kreuzung bereits passiert hatte, kam es zur Kollision mit dem folgenden Notarzteinsatzfahrzeug und einem Dacia. Der Fahrer des NEF verletzte sich bei dem Aufprall leicht und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Der Fahrer des Dacia wurde bei der Kollision schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Auch seine Frau und ein Kind, die sich ebenfalls in dem Fahrzeug befanden, wurden bei dem Unfall mittelschwer verletzt.

Nach medizinischer Versorgung aller Patienten wurde der Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit. Dazu wurden die Türen und das Dach des Fahrzeugs entfernt. Im Anschluss wurden alle drei mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstütze die Polizei bei der Unfallaufnahme. Zusätzlich wurde ein Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei alarmiert, um die Spuren zu sichern. Während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug, dem Hilfeleistungszug, drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen sowie dem Leitenden Notarzt für rund zwei Stunden im Einsatz. (CR)

Quelle: Feuerwehr Essen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner