Mercedes brennt an der Autobahnabfahrt

Mettmann (ots)

Am späten Montagabend des 27.07.2020, gegen 23.40 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Ratingen zu einem Fahrzeugbrand an der Broichhofstraße in West, nahe der Autobahnabfahrt (BAB) A52 gerufen. Ein 30-jähriger Mann aus Düsseldorf hatte mit seinem schwarzen SUV Mercedes der M-Klasse die BAB in Richtung Essen befahren und diese an der Anschlussstelle Ratingen verlassen. Als er am Ende der Ausfahrt an roter Ampel stoppen musste, bemerkte er eine erste Rauchentwicklung im Bereich der Motorrhaube. Nachdem er nach rechts in die Broichhofstraße abgebogen war, lenkte er den SUV deshalb an den Fahrbahnrand, um nach der Ursache zu schauen. Bei der Kontrolle seines Mercedes stellte er Feuer unter der Motorhaube fest, welches sich schnell bis zum Fahrgastraum ausbreitete. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Die Ratinger Feuerwehr konnte den Brand nach schnellem Eintreffen am Brandort löschen, jedoch nicht mehr verhindern, dass der PKW Totalschaden erlitt. Für die Dauer der Lösch-, Bergungs-, Aufräum- und Säuberungsarbeiten wurde die Broichhofstraße von der Polizei für mehrere Minuten komplett gesperrt, der Fahrzeugverkehr wurde um- und abgeleitet. Dadurch kam es zur nächtlichen Stunde jedoch nicht zu besonderen Verkehrsbeeinträchtigungen.

An einem vom Feuer ebenfalls betroffenen Leitpfosten am Straßenrand, der Fahrbahn sowie am total zerstörten Mercedes entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 30.000,- Euro. Der Mercedes-Fahrer kümmerte sich eigenständig um die Bergung und den Abtransport des Fahrzeugwracks.

Nach ersten Feststellungen und gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei entstand der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt elektrischer Anlagen im Motorraum des SUV.

Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann