Kreisleistungsvergleich der Feuerwehren mit 43 Gruppen

Leistungsvergleich Feuerwehr beim kuppeln der Saugleitung (Foto: Kreisfeuerwehr Rotenburg)

43 Gruppen aus dem Landkreis Rotenburg Wümme treten in Hönau-Lindorf an

Rotenburg (Wümme) – Hönau-Lindorf (ots)

Corona hat in den letzten drei Jahren so einiges durcheinander gewirbelt – so auch bei den Feuerwehren. Doch jetzt ist es endlich soweit und der Kreisleistungsvergleich der Feuerwehren des Landkreises Rotenburg/Wümme kann in der Stadt Bremervörde stattfinden. Austragungsort für die 43 Wettbewerbsgruppen ist die Ortsfeuerwehr2222 Hönau-Lindorf, die gleichzeitig ihr 100-jähriges Jubiläum plus ein Jahr feiern wollen.

Der Leistungsvergleich besteht aus verschiedenen Modulen. Das „Kuppeln einer Saugleitung“, wobei fünf Mitglieder in kurzer Zeit die Saugleitung zusammen kuppeln und sie mit einer Leine sichern müssen. Beim zweiten Modul, der „Maschinistenprüfung“, muss der Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges mit Hilfe eines Einweisers einen Parcours durchfahren und an einem vorher festgelegten Punkt abbremsen und Rückwärts möglichst nahe an einen Punkt heranfahren.

Leistungsvergleich Löschangriff

Beim „Löschangriff“, das dritte Modul, erhält die Wettbewerbsgruppe den Einsatzauftrag, einen Müllbehälter-Brand zu löschen. Dazu muss die Gruppe eine Löschwasserversorgung von einem Hydranten aufbauen und anschließend mit der Feuerlöschkreiselpumpe zu den einzelnen Trupps befördern und anschließend mit dem Strahlrohr möglichst schnell den Behälter mit 200 Liter Wasser füllen.

Die ersten Gruppen absolvieren ihren Leistungsvergleich ab 10.30 Uhr auf einer der zwei Bahnen am Dorfgemeinschaftshaus in Hönau-Lindorf.

Die Siegerehrung durch Kreisbrandmeister Peter Dettmer wird etwa gegen 17.00 Uhr stattfinden.

Quelle: Kreisfeuerwehr Rotenburg

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner