Kellerbrand verursacht hohen Sachschaden

Dortmund (ots)

Gegen 16:40 Uhr nahmen Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Kronprinzenstraße einen Schmorgeruch aus dem Keller war und informierten daraufhin die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits tiefschwarzer Rauch und ein starker Brandgeruch von außen wahrnehmbar.

Das Gebäude war bereits geräumt, dennoch wurde der Treppenraum vorsorglich auf Personen kontrolliert. Parallel dazu gingen zwei Atemschutztrupps über zwei verschiedene Zugänge in den Keller vor.

Während der 1. Trupp lediglich Rauch feststellten konnte, wurde der 2. Trupp in einem Bürotrakt im Untergeschoss fündig. Es brannten zwei Computer unter erheblicher Rauchentwicklung. Der Brand war schnell gelöscht und die verkohlten Einrichtungsgegenstände sowie die Computer wurden ins Freie verbracht. Die Belüftungsmaßnahmen erwiesen sich auf Grund der Komplexität des Gebäudes als aufwändig.

Schwierigkeiten auf der Anfahrt gab es durch die Parksituation und des Baustellenbereiches direkt vor dem Objekt.

Eingesetzt waren Einheiten der Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving) und 4 (Hörde) sowie des Rettungsdienstes.

Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Der Sachschaden ist auf Grund der erheblichen Rauchentwicklung sehr hoch.

Quelle: Feuerwehr Dortmund