Industriebrand in Finnentrop-Fehrenbracht

Industriebrand in Finnentrop-Fehrenbracht Industriebrand in Finnentrop-Fehrenbracht (Foto: FF der Gemeinde Finnentrop)

Finnentrop (ots)

Die Feuerwehr der Gemeinde wurde heute um 09:37 Uhr zu einem Industriebrand nach Finnentrop-Fehrenbracht alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte durch die Einsatzkräfte eine starke Rauch- und Feuerentwicklung an der gemeldeten Adresse festgestellt werden. Durch eine umgehende Brandbekämpfung in mehreren Abschnitten, auch über die Drehleiter, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Die Löschwasserversorgung erfolgte durch einen Löschteich über mehrere Schlauchleitungen. Da eine Vielzahl von Atemschutzgeräteträgern eingesetzt wurde, waren neben den Kräften der Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop auch die Feuerwehr Eslohe und der Abrollbehälter-Atemschutz des Kreises Olpe im Einsatz.

Starke Rauchentwicklung durch Industriebrand

Aufgrund der Rauchentwicklung wurden Messfahrten durchgeführt. Es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Weiterhin wurden durch die Feuerwehr in den umliegenden Gewässern Proben entnommen und vorbeugend eine Ölsperre eingesetzt.

Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Ein angrenzendes Wohnhaus sowie eine Industriehalle wurden durch die Feuerwehr geschützt.

Feuerwehr Finnentrop unter den 150 Einsatzkräften

Im Einsatz waren zeitweise rund 150 Einsatzkräfte, darunter sämtliche Einheiten der Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop. Unterstützt wurden die Kräfte durch Feuerwehreinheiten aus Eslohe und Schmallenberg, den Abrollbehälter-Atemschutz, Messzug und Rettungsdienst des Kreises Olpe, den Rettungsdienst Hochsauerlandkreis, die Ortsvereine Finnentrop und Lennestadt des Deutschen Roten Kreuzes sowie durch die Polizei.

Mehrere lokale Unternehmen unterstützen die Feuerwehrkräfte bei der Löschwasserversorgung mit Tankfahrzeugen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner