Hofbieber: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Erste Erkundung:

Ein mit zwei Personen besetzter PKW war auf regennasser Fahrbahn von der Fahrbahn abgekommen und ist anschließend mit dem Fahrzeugheck im Straßengraben gelandet. Während der Fahrer bereits aus dem Fahrzeug ausgestiegen und rettungsdienstlich behandelt wurde, saß seine Beifahrerin bei der Ankunft der Feuerwehr noch im Fahrzeug. Sie war jedoch nicht eingeschlossen oder eingeklemmt.

Eingeleitete Maßnahmen:

Die Einsatzkräfte unterstützen zunächst den Rettungsdienst und holten die Beifahrerin mittels Spineboard aus dem Fahrzeug. Technisches Gerät musste dazu nicht angewandt werden. Anschließend wurde auf den Abschleppdienst gewartet und nach der Fahrzeugbergung die Fahrbahn von Trümmerteilen und auslaufenden Betriebsstoffen befreit. Die L3174 musste für die Erstmaßnahmen voll gesperrt werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurde in Absprache mit der Polizei die Fahrbahn halbseitig freigegeben und der Verkehr geregelt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Hofbieber-Mitte mit HLF und MTW, FW Schwarzbach, Rettungsdienst und die Polizei sowie ein Abschleppunternehmen.

Quelle: Feuerwehr Hofbieber-Mitte