Großfeuer auf landwirtschaftlichem Betrieb 50x50m in Pemeln

Großfeuer in Pemeln Großfeuer in Pemeln (Foto: Carsten Rehder - Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde)

Rendsburg (ots)

Pemeln: Am Mittwoch (23.08.2023) gegen 11.00 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Pemeln bei Hanerau-Hademarschen gerufen. Schon auf der Anfahrt konnten die Retter eine starke Rauchentwicklung auf dem rund 50 mal 50 Meter großen Areal bemerken und erhöhten sofort die Alarmierungsstufe auf FEU2 und schließlich FEU4.

Das Augenmerk der freiwilligen Wehren richtete sich auf ein an direkt an der Brandstelle liegendes Wohnhaus und ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegendes reetgedecktes Wohnhaus. Hier war durch Funkenflug bereits ein Feuer im Dach entstanden, das erfolgreich gelöscht werden konnte. Die Hallen und Stallungen standen zu diesem Zeitpunkt bereits komplett in Flammen und konnten nicht gerettet werden.

130 Einsatzkräfte aus der Umgebung von Pemeln

Glücklicherweise war es dem Besitzer noch gelungen, acht Jungtiere aus dem Stall ins Freie zu bringen. Das Löschwasser für die Brandbekämpfung musste über eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung und aus einem Löschteich herangeschafft werden. Rund 130 Männer und Frauen der freiwilligen Wehren der Region unterstützt von Kräften aus Hohenwestedt und Itzehoe mit ihren Drehleitern waren zeitweise zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Die Nachlöscharbeiten in den mit Heu und Stroh sowie landwirtschaftlichen Geräten gefüllten Scheunen werden noch geraume Zeit in Anspruch nehmen.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner