Gewitter mit Starkregen sorgt für 22 Einsätze

Bochum (ots)

Am Samstagnachmittag sorgte ein schweres Gewitter mit Starkregen erneut für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Besonders betroffen war dieses mal der Bochumer Osten. Insgesamt 21 Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken, Verletzte gab es keine.

Der erster Einsatz erreichte die Leitstelle um 14.40 Uhr. Aufgrund des Starkregens lief Wasser in ein Haus am Goerdelerhof in Altenbochum. In den folgenden Minuten folgten immer mehr Einsatzstellen, alle im Bochumer Osten mit Schwerpunkt in Langendreer und Werne. An vielen Stellen überflutete der starke Regen Fahrbahnen und führte zu vollgelaufenen Kellern und Wohnräumen. In Stiepel an der Rauendahlstraße viel ein großer Baum um und musste zersägt werden.

Insgesamt sieben Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr waren mit rund 60 Einsatzkräften im Einsatz. Gegen 17 Uhr hatte sich die Lage wieder entspannt.

Quelle: Feuerwehr Bochum