Gewässerverunreinigung im Schutzhafen Traben-Trarbach

Traben-Trarbach (ots)

Am 11.08.2020 zwischen 04:00 Uhr und 09:30 Uhr kam es im Schutz- und Sportboothafen Traben-Trarbach zu einer großflächigen Gewässerverunreinigung. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist eine unbekannte Menge an Kraftstoff ins Hafenbecken gelangt.

Um eine Ausbreitung der Verunreinigung zu verhindern, wurde durch Kräfte der Feuerwehr eine Ölsperre ausgebracht.

Der Verursacher ist nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Im Einsatz befanden sich neben der Wasserschutzpolizeistation Koblenz Kräfte der Feuerwehren Traben-Trarbach und Wittlich sowie der Unteren Wasserbehörde der KV Bernkastel-Wittlich.

Quelle: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik