Feuerwehr rückt seit Samstag fünfmal aus

Sprockhövel (ots)

Seit dem Samstag wurde die Feuerwehr zu insgesamt fünf Einsätzen alarmiert. Am Samstagnachmittag wurde in der Hölterstraße eine verletze Person über die Drehleiter aus dem 2. Obergeschoss zum Rettungswagen transportiert. Dafür installierten die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte eine spezielle Aufnahme für die Trage des Rettungsdienstes auf dem Korb der Drehleiter.

Kurz danach brannte am Perthes-Ring eine Parkbank. Löschversuche eines Anwohners zeigten bereits gute Wirkung. Die anschließenden Nachlöscharbeiten dauerten nur wenige Minuten.

Am Sonntagabend liefen auf der Quellenburgstraße nach einem Verkehrsunfall Betriebsmittel aus, die sich durch den Regen ausgebreitet hatten. Deshalb musste die dadurch entstandene Ölspur mit 270 kg Bindemittel abgestreut werden.

Am frühen Montagmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad im Kreuzungsbereich Schmiedestraße / Quellenburgstraße. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den Verkehr sowie Brandgefahren ab, unterstütze den Rettungsdienst bei der Versorgung einer verletzten Person und streute auslaufende Betriebsmittel ab.

Am Montagnachmittag wurde im Bereich „Freisewinkel“ eine Person bei Forstarbeiten von einem umstürzenden Baum erfasst und schwer verletzt. Die Feuerwehr unterstütze die medizinische Versorgung und sicherte ebenso die Landung eines Rettungshubschraubers ab. Der Verunfallte wurde bodengebunden in eine Bochumer Klinik der Maximalversorgung transportiert. Ein Notfallseelsorger wurde zur Betreuung von Angehörigen und Unfallzeugen hinzugezogen.

Quelle: Feuerwehr Sprockhövel