Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrerin nach Verkehrsunfall

PKW gegen Baum Verkehrsunfall L 331 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter)

Königswinter (ots)

Eine in ihrem PKW eingeklemmte schwer verletzte Frau musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Freitagnachmittag in Ittenbach befreien. Die Fahrerin war mit ihrem PKW auf der Landstraße L 331 in der Nähe der Autobahnabfahrt Siebengebirge von der Fahrbahn abgekommen. Der PKW prallte gegen einen Baum und kam nachfolgend unterhalb der Fahrbahn auf einem Feld zum Stehen.

Um 14.43 Uhr wurde die Feuerwehr am Freitag zu dem Verkehrsunfall auf der Landstraße L 331 zwischen Ittenbach und Oberpleis in der Nähe der Auffahrt der Autobahn A3 alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich ein verunfallter PKW in Schräglage neben der Fahrbahn auf einem Feld. Die Fahrerin war schwer verletzt und befand sich eingeklemmt in dem Fahrzeug. Zunächst wurde das Wrack gegen ein Abrutschen gesichert.

Fahrerin wurde erstversorgt

Parallel erfolgte die Erstversorgung durch den Rettungsdienst. Nachfolgend gelang es der Feuerwehr unter Einsatz zweier hydraulischer Rettungsgeräte, das Unfallopfer zu befreien. Hierbei wurde auch das Dach des Wagens abgetrennt. Die Frau wurde im Rettungswagen weiter versorgt, bevor ein Transport mit einem nachgeforderten Rettungshubschrauber erfolgen konnte. Die Feuerwehr sicherte den Brandschutz und fing auslaufende Kraftstoffe auf. Die Polizei Bonn nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Im Einsatz befanden sich bis 16:30 Uhr 40 Wehrleute der Einheiten Ittenbach, Oelberg, Uthweiler und der Führungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner