Feuer in Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses

eine Person mit Verdacht auf Rauchvergiftung zum Krankenhaus

Essen-Bredeney, Blumenkamp, 10.09.2020, 02.15 Uhr (ots)

Um 02.15 Uhr ist die Feuerwehr zu einem Brand nach Essen-Bredeney gerufen worden. In der Straße „Blumenkamp“, war aus bislang unbekannter Ursache in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatten sich bereits sechs der sieben Hausbewohner in Sicherheit gebracht. Eine Person galt zunächst als vermisst, der junge Mann war auf der Gebäuderückseite auf ein Vordach geflüchtet. Von dort konnte er mit Hilfe einer Schiebleiter gerettet werden.

Nach notärztlicher Versorgung vor Ort erfolgte der Transport in ein Krankenhaus. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein etwa um 1910 errichtetes zweieinhalbgeschossiges Mehrfamilienhaus als Doppelhaushälfte mit Hochparterre. Das Dachgeschoss ist als Fachwerkkonstruktion ausgebildet. Darin fand das Feuer ausreichend Nahrung, zur Brandbekämpfung und zum Auffinden von Glutnestern mussten Teile der Deckenkonstruktion mit einer Kettensäge geöffnet werden. Auch Teile der Dacheindeckung wurden entfernt.

Die Brandwohnung ist unbewohnbar. Zur Unterstützung vor Ort und zur vorübergehenden Besetzung der leeren Feuerwachen der Berufsfeuerwehr kamen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Margarethenhöhe, Stoppenberg, Mitte und Heisingen zum Einsatz. Aktuell gilt der Brand als gelöscht, gegen 10.30 Uhr erfolgt eine Brandnachschau. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (MF)

Quelle: Feuerwehr Essen