Fahrzeugeinsegnung bei der Feuerwehr Bergheim

Fahrzeugeinsegnung KTW und NEF in Bergheim Fahrzeugeinsegnung KTW und NEF (Foto: Feuerwehr Bergheim)

Neuer Krankentransportwagen und neues Notarzteinsatzfahrzeug für die Kreisstadt Bergheim

Bergheim (ots)

Bergheim – Zwei neue Einsatzfahrzeuge werden bald für die Bürgerinnen und Bürger in und um Bergheim im Einsatz sein. Die Feuer- und Rettungswache Bergheim wird zeitnah ein neues Notarzteinsatzfahrzeug und einen Krankentransportwagen in Dienst stellen. Bevor es richtig losgeht, wurden die beiden Fahrzeuge am Freitag aber zunächst eingesegnet.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde segneten Gebhard Müller von der evangelischen und Monsignore Freericks von der katholischen Kirchengemeinde im Beisein von Bürgermeister Volker Mießeler und dem Leiter der Feuerwehr, Torsten Flemm sowie vielen Mitarbeitern der hauptamtlichen Wache die beiden neuen Einsatzfahrzeuge ein. „Ich wünsche den Mitarbeitern der Feuer- und Retttungswache viel Erfolg mit den neuen Fahrzeugen, allzeit gute Fahrt und das ihr alle immer gesund nach Hause kommt“, sagte Bürgermeister Mießeler. Symbolisch überreichte er anschließend einen Fahrzeugschlüssel. In den Fürbitten sprachen die Geistlichen für alle Mitarbeiter und Patienten, die mit den Rettungsmitteln unterwegs sein werden.

Die beiden neuen Fahrzeuge sind voll gepackt mit moderner Medizin- und Sicherheitstechnik. So verfügen beide Fahrzeuge über ein 360-Grad Kamerasystem, welches eine klare Sicht zu allen Seiten zulässt. Eine starke Umfeldbeleuchtung und das Außendesign im Battenberg-Muster sorgen für zusätzliche Sicherheit. Das mit der Leitstelle gekoppelte Naviogationssystem verhindert einen Zeitverzug durch ein manuelles Eingeben der Einsatzadresse. Für die weitere Kommunikation mit der Leitstelle und auch mit Krankenhäusern können ein IPhone und ein IPad genutzt werden. Beide Fahrzeuge können zu jeder Zeit wahlweise vollumfänglich geheizt oder gekühlt werden.

Notarzteinsatzfahrzeug mit üppiger Beladung

Das Notarzteinsatzfahrzeug vom Typ Mercedes Benz Vito verfügt zudem über eine üppige Beladung. Neben dem normalen medizinischen Equipment werden auf dem Fahrzeug ein Intensiv-Beatmungsgerät, eine Reanimationshilfe, ein Videolaryngoskop, ein Ultraschallgerät sowie zahlreiche Zusatzmedikamente und medizinische Hilfsmittel mitgeführt. Im Falle eines Massenanfalls von Verletzten kann das Auto mit dem integriertem Schreibtisch auch als Führungsfahrzeug eingesetzt werden. Die Firma B.A.U.S. hat das Fahrzeug nach den aktuellen Vorgaben ausgebaut. Insgesamt liegt der Beschaffungspreis bei 105.000 Euro. Besetzt wird das Fahrzeug durch einen Notfallsanitäter und einen Notarzt und wird zunächst an der Feuer- und Rettungswache Bergheim ab. Das im Jahr 2021 beschaffte Notarzteinsatzfahrzeug ersetzt dann das noch ältere Modell an der Rettungswache in Bedburg.

Der neue Krankentransportwagen des Typ Mercedes Sprinter wurde mit einer komfortablen Elektro-Hydraulischen Fahrtrage der Firma Stollenwerk ausgestattet. Bis zu 320 Kilogramm Gewicht können damit sicher und schonend transportiert werden. Durch die verbaute Technik sind Ein- und Ausladen sowie auch das Auf- und Ablassen der Trage ohne Muskelkraft möglich. Ein ebenfalls verbauter Tragestuhl mit Raupenantrieb für Treppen rundet das System ab. Die Beschaffungskosten lagen bei 155.00 Euro. Ausrücken wir das Fahrzeug demnächst ebenfalls von der Feuer- und Rettungswache Bergheim aus.

Die beiden Fahrzeuge ersetzen im Rahmen der Fahrzeugrotation deutlich ältere Modelle. Aufgrund von Lieferproblemen hat sich die Anschaffung massiv verzögert. „Wir freuen uns, wenn wir den Fahrzeugtausch jetzt endlich abschließen können“, sagt Jürgen Rymarczyk , der als Abteilungsleiter der Abteilung Technik und Beschaffung das Projekt als Verantwortlicher begleitet hat.

Quelle: Feuerwehr Bergheim

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner