Eichhörnchen aus misslicher Lage befreit

Eichhörnchen Feuerwehrmänner haben den Gullydeckel angehoben und befreien das Eichhörnchen (Foto: Feuerwehr Dortmund)

Dortmund (ots)

Heute Mittag gegen 13:45 Uhr machte eine Spaziergängerin auf der Niederhofener Straße im Ortsteil Hörde eine ungewöhnliche Entdeckung. Aus einem Gullydeckel schaute ein Eichhörnchen heraus. Es steckte fest und kam weder vor noch zurück.

Die Passantin versuchte das Eichhörnchen aus dem Deckel zu bekommen. Doch alle Versuche scheiterten. Das Eichhörnchen war sehr aufgeregt und versuchte in seiner Panik seine Retterin zu beißen. Diese erkannte schnell, dass hier weitere Hilfe benötigt wird. Sie deckte das Tier mit einem Schal ab damit es sich beruhigen konnte und rief die Feuerwehr um Hilfe.

Eichhörnchen nicht kooperativ

Die Besatzung des alarmierten Löschfahrzeugs hob den Gullydeckel an und versuchte nun das verängstigte Tier vorsichtig aus dem Loch zu befreien. Das gestaltete sich aber als recht kompliziert, da sich das Eichhörnchen nicht kooperativ zeigte. Am Ende gelang es den Brandschützern aber dennoch, das Tier zu befreien. Es war unverletzt und verschwand direkt auf den nächsten Baum. Ob es sich um das selbe Eichhörnchen handelt, das vor vier Jahren schon einmal aus der gleichen Situation befreit werden musste, konnte nicht geklärt werden.

Quelle: Feuerwehr Dortmund

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner