Dehnfugenbrand auf Großbaustelle

Offenburg (ots)

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Freitag zu einer Großbaustelle in der Offenburger Innenstadt alarmiert worden. Passanten und Gäste einer Wirtschaft nahmen gegen 23.30 Uhr eine unübliche Rauchentwicklung im Bereich des Zusammentreffens dreier Gebäudeteile des sich im Bau befindlichen Rée-Carres wahr und alarmierten die Hilfskräfte. Dort hatte sich Isolationsmaterial auf Erd- und Untergeschoss-Niveau entzündet und entwickelte in den Zwischenräumen der aneinander gebauten Gebäudeteile einen Schwelbrand.

Die Feuerwehr kontrollierte bei schweißtreibenden Nachttemperaturen die Gebäude inklusive der Tiefgarage auf Rauchbeaufschlagung, räumte das schwelende Isolationsmittel aus und löschte das Schadenfeuer. Der verantwortliche Bauleiter ließ sich vor Ort durch die Einsatzleitung in die Lage einweisen.

Der Löschzug war mit 23 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen gute zwei Stunden tätig.

Die Brandursache sowie der Sachschaden sind derzeit noch unklar. Die Schadenstelle muss zunächst bei Tageslicht in Augenschein genommen werden.(SCH)

Quelle: Feuerwehr Offenburg