FW Bocholt: Schwerer Arbeitsunfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Rettungshubschrauber landet auf der Industriestrasse

Bocholt (ots)

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bocholt wurden um 11.56 Uhr zu einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des zukünftigen Lernwerks gerufen. Aus einer Höhe von ca. 12 m ist ein Kantholz in den Innenraum des Gebäudes gestürzt und hat zwei Arbeiter zum Teil schwer verletzt. Beide Arbeiter wurden zunächst rettungsdienstlich versorgt.

Einer der Verletzten musste aufgrund der Schwere der Verletzung über die Drehleiter ins Freie gebracht und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der zweite Arbeiter wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort. Hierbei kamen drei Feuerwehrfahrzeuge, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Der Vormittag war insgesamt bereits sehr einsatzreich: Die Kräfte des Bocholter Rettungsdienstes mussten zwischen 08.00 Uhr und 14.00 Uhr schon 19 Rettungsdiensteinsätze und Krankentransporte bewältigen, die Feuerwehr war in der Zeit bereits bei vier Hilfeleistungen im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Bocholt