BMW-Fahrerin von Feuerwehr befreit – 2 Verletzte

BMW und VW wurden erheblich beschädigt. BMW und VW wurden erheblich beschädigt. (Foto: Klempahn)

Fredenbeck (ots)

Die Ortsfeuerwehren Fredenbeck, Wedel und Helmste wurden am gestrigen Samstag um 10:31 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Dinghorner Straße / Kurze Straße in Fredenbeck alarmiert. Laut erster Meldung sollten die Insassen der PKWs in ihren Fahrzeugen stark eingeklemmt sein, weshalb die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Stade den Rüstwagen der Feuerwehr Stade zusätzlich alarmierte.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Fahrerin des beteiligten BMW in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Fredenbeck befreiten sie aus ihrem Fahrzeug. Zeitgleich stellte die Ortsfeuerwehr Wedel den Brandschutz am Unfallort sicher.

BMW- und VW-Fahrer:in an Rettungsdienst übergeben

Die Fahrerin des BMW sowie der Fahrer des VW wurden an den Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Abklärung ins Elbe Klinikum Stade transportiert.

Für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten war der Bereich der Dinghorner Straße voll gesperrt.

Die Feuerwehr war mit ca. 30 ehrenamtlichen Einsatzkräften im Einsatz, außerdem waren zwei Rettungswagen des DRK aus Bargstedt, der Stader Notarzt sowie die Polizei vor Ort.

Zum Unfallhergang und der Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Dies ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Fredenbeck

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner