Abgestürzter Gabelstaplerfahrer von Feuerwehr gerettet

Gabelstaplerfahrer wird von Rettungshubschrauber nach Siegen geflogen RTH Christoph 25 landet an der Kroppstraße (Foto: Feuerwehr Plettenberg)

Plettenberg (ots)

Gegen 10:35 Uhr am heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr Plettenberg zu einer unter einem Gabelstapler eingeklemmten Person alarmiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Einsatzadresse konnte die Leistelle der anrückenden Feuerwehr die korrekte Einsatzadresse mitteilen.

An einem Betrieb an der Kroppstraße war, aus für die Feuerwehr ungeklärter Ursache, ein Gabelstapler durch eine Leitplanke gebrochen und in Richtung Bachbett abgestürzt. Der Fahrer des Gabelstaplers war beim Eintreffen der Feuerwehr glücklicherweise nicht eingeklemmt.

Gabelstaplerfahrer schwer verletzt

Zunächst sicherte die Feuerwehr den Gabelstapler gegen einen weiteren Absturz und sorgte für einen Zugang zum Patienten. Bedingt durch die Erstsichtung des Verunfallten und der dadurch festgestellten Schwere der Verletzung ließ der Einsatzleiter einen Rettungshubschrauber nachalarmieren.

Um den Patienten aus seiner misslichen Lage retten zu können, war ein großes Aufgebot an Personal notwendig. Die Drehleiter ging zusätzlich in Stellung, für den Fall das diese den Patienten aus dem Hang heben sollte. Die Rettung erfolgte über tragbare Leitern und mittels Schleifkorbtrage und viel MAN-POWER.

Mit Christoph 25 nach Siegen

Nach ca. 20 min konnte der Patient an den Rettungsdienst übergeben werden. Der alarmierte Hubschrauber Christoph 25 aus Siegen landete parallel dazu auf der Kroppstraße. Nach der Stabilisierung des schwer Verletzten Patienten flog der Hubschrauber diesen nach Siegen.

Im weiteren Verlauf kontrollierte die Feuerwehr den Gabelstapler auf auslaufende Betriebsmittel. Hier musste man allerdings nicht Tätig werden. Der Einsatz endete für die Feuerwehr nach ca. 1,5 Std. Zur Unfallursache und möglichen Schadenhöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Im Einsatz waren: Die Feuerwache sowie die Löschgruppen Stadtmitte und Ohle.

Quelle: Feuerwehr Plettenberg

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner